Montag, 16. Juni 2014

H&M loves music - Frankfurt

Ich hatte das große Glück bei der Partyreihe "H&M loves music tour 2014" dabei zu sein. Eigentlich wollte ich ja mit meiner liebsten Zweitbloggerin zu dem Event, aber die Gute treibt sich zur Zeit auf Bali rum. Ich denke ihr bekommt auf dem Blog auch ein paar Fotos zu sehen. 

Aber zurück zur H&M Party. Angefangen hat das ganze um 20.30 Uhr. Da ich und meine Begleitung aber vorher noch u.a. im Pull&Bear Geld ausgegeben haben, waren wir erst gegen 22.00 Uhr dort. Wir wurden auch gleich von netten Türstehern nach unserem Ausweis gefragt und durften mit hübschem Armband eintreten. Der erste Eindruck war schon echt gut. Dann haben wir uns erst einmal die Toilette gesucht. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, gab es nur rosa und lila Handtücher. Ich hätte sie ja am liebsten alle eingepackt.
Dann wollten wir das nächste Bedürfnis befriedigen und essen. Als haben wir die Damen gesucht, die das Essen durch die Gegend trugen. Es gab super leckere Tomate-Mozarella-Spieße, kleine Bouletten, Sandwiches mit Kichererbsenmus und Brownies. Wir waren fast nur noch am Futtern. 
Für den Durst war selbstverständlich auch gesorgt. Die Männer standen alle mit Heineken rum, die Frauen haben Prosecco oder Desperados getrunken. Außerdem gab es noch Aloha-Limonade und Wasser. Was ich bisschen schlecht organisiert war, am Ende es Abends war nur noch Heineken vorrätig. Doof für alle - wie mich - die Auto fahren mussten. 
Für die Mädels waren noch 4 oder 5 Stylistinnen vor Ort. Was uns aber erst zu spät aufgefallen ist, dass man sich dafür anmelden musste. Naja, also blieben wir ungestylt. Es gab noch eine zweite Station an der man sich einen Jutebeutel so basteln konnte, wie man möchte. Es waren etliche Textilstifte und Nieten da. Leider kann ich nicht so toll schreiben wie Joana mit ihren tollen Beuteln. Als Erinnerung konnte man noch Polaroid-Fotos von sich vor der H&M-Wand machen lassen. Ich finde, dass die Fotos ganz schrecklich geworden sind. :D Und für die, die es gar nicht abwarten konnten, gab es noch einen DJ und 'ne Tanzfläche.
Zu guter Letzt gab es auf den Einkauf 25% Rabatt. 
Alles in Allem fand ich, es war ein ziemlich cooler Abend. Für die, die noch weiter feiern wollten, war z.B. im Gibson für H&M-Party-Mitglieder freier Eintritt. So hatten wir auch mal die Möglichkeit uns den Club anzugucken.

Ich glaub ich lass' einfach mal die Bilder sprechen. Sorry für die Qualität, ich hatte leider nur mein Handy dabei.

 Die Schlange bei den Stylisten:
 Die Tanzfläche:
 Snacks <3
Links: die Jutebeutelstation - Rechts: Der Bereich um die Bar
 Der separate Eingang beim Gibson:


Rike. :)